Discussion


  • Stephan W     Jan 24, 2017

    Hallo @all,

    hat jemand Erfahrungen mit Loans, die scheinbar überhaupt nicht zurückgezahlt werden? Ich habe aktuell zwei Loans dieser Art (z.B. www.zidisha.org/loan/periks...). Die früheren Loans wurden zurückgezahlt, aber jetzt gab es keine einzige Rückzahlung und mittlerweile sollte eigentlich schon alles bezahlt sein.
    Falls jemand auch schon mal so etwas hatte: hat sich da nochmal etwas bewegt, z.B. durch den Volunteer Mentor? In den FAQ wird ja behauptet, dass Zidisha über Personen in der Umgebung (Dorfälteste etc.) an die Leute ranzukommen versucht. Oder habt ihr immer die Möglichkeit "receive advanced repayment" benutzt?

    Danke im Voraus für die Antworten.
    Gruß
    Stephan

    • Christoph T     Jan 24, 2017

      Hallo Stephan,
      schau dir mal meine Einträge vom 17. Juli 2016 und vom 27. November 2016 an.
      Viele Grüße
      Christoph

    • Laparo     Jan 24, 2017

      Hallo Stephan,
      ich habe mir das Profil von Ribka Novita angesehen. Sie hat keinen Mentor, deshalb ist es schwierig durch eine Vertauensperson mit ihr Kontakt aufzunehmen. So wie Ribkas Kommunikationsverhalten einschätze, wird sie auch nicht mehr zahlen. Da bleibt Dir nur die Möglichkeit, die "Receive Advance Repayment" Option zu ziehen. Damit bekommst Du Dein Geld wieder und kannst es in andere Projekte stecken.


  • Dieter Stiehle     Nov 27, 2016

    Hallo zidisha Mitglieder,

    Wenn jemand einen Kredit möchte, beschreibt er sein Projekt, sich, die gewünschte Summe und die Laufzeit. Dies sind für die Kreditgeber die Größen, nach denen sie beurteilen. Ich bin bei zidisha, weil ich den Gesamtbetrag möglichst oft, verleihen will, also viele Kreditwünsche befriedigen. Jetzt wird wieder -ohne Rücksprache- nach 2 Monaten ab Kreditstart aus einer Laufzeit von 6 Monaten stillschweigend eine Laufzeit von 4 Jahren.
    Das will ich aber ausdrücklich nicht. Was kann ich tun?

    beste Grüsse

    Dieter

    • Christoph T     Nov 27, 2016

      Hallo Dieter,

      freu dich, wenn du dein Geld überhaupt zurückbekommst, auch wenn es erst nach 4 Jahren ist. Ich habe mittlerweile 114 Projekte mitfinanziert und dabei 120 $ an Außenständen, die ich mit absoluter Sicherheit nie zurückgezahlt bekomme. Ich betrachte es als Lehrgeld. Habe die erste Zeit zu große Summen an einzelne Kreditnehmer gegeben.

      Viele Grüße
      Christoph

      • Dieter Stiehle     Nov 27, 2016

        Hallo Christoph.

        da ziehe ich mittlerweile gleich die Option "sofortige Rückzahlung". Dann wird Dir das Geld gutgeschrieben.
        Generell sehr traurig, weil diese Option wie alles über höhere Zinsen der Kreditnehmer an zidisha bezahlt werden muss und damit wieder nachteilig ist.
        Ich zweifle oft, ob es überhaupt möglich ist, nur durch Vertrauen selbstlos zu helfen. Wir Kreditgeber machen das ja nur, weil "Gutmenschen" sind. Wir könnten die Kohle auch anders ausgeben...Mich ärgert, dass die überwältigende Mehrheit vorher sehr blumig für ihr Anliegen wirbt. Und sich danach nicht an Abmachungen hält, oder sich oftmals einfach verkrümelt.

        beste Grüsse

        Dieter

        • Christoph T     Nov 27, 2016

          Hallo Dieter,

          das mit der vorzeitigen Rückzahlung funktioniert erst, seitdem die Kredite (angeblich) abgesichert sind. Meine 120 $ stammen noch aus der Zeit davor und sind somit in den Taschen betrügerischer Kreditnehmer verschwunden.

          Viele Grüße
          Christoph


  • Berni     Oct 27, 2016

    Hallo @all,
    ich habe mich bei Zidisha angemeldet (und gleichzeitig auch bei Kiva, um beide Platformen mal zu probieren, da ich die Idee dahinter gut finde)....und 4x kleine Beträge verliehen. Viele Dinge sind (noch) ziemlich unübersichtlich, aber eine Frage möchte ich schon vorab loswerden.
    Ich habe bei den relending Einstellungen "Keep repayments in my account for 60 days" angegeben. Wenn während dieser 60 Tage aber z.B. nur $2,54 zuückgezahlt werden und ich aber das Geld sammeln möchte, bis ich $5 zusammen habe, bevor ich wieder verleihe.
    Wie kann ich das einstellen? Gibt es da etwas, das ich übersehen habe? Ich möchte auf jeden Fall nicht, dass das Geld automatisch verteilt wird.
    Hoffe mir kann hier jemand helfen.

    • Laparo     Oct 29, 2016

      Hallo Berni,
      innerhalb der 60 Tage wird Deine Geld nicht automatisch verliehen. Du kannst es also also selbst tun. Nur wenn Du länger als 60 Tage nicht aktiv wirst, dann verleiht Zidisha entsprechend der Einstellungen für Dich.

      • Berni     Nov 3, 2016

        Danke für die Antwort. Schade, ich hatte gehofft, dass ich die 60 Tage verlängern kann. Dann muss ich halt notfalls kleinere Beträge verleihen, wenn noch nicht genug zurückgezahlt wurde, bevor die 60 Tage, nach Erhalt der ersten Teilrückzahlung, um sind,.


  • KrautFunding     Sep 4, 2016

    Nanu, nur noch 11 offene Kreditgesuche? Was ist los? Kriselt Zidisha noch mehr? Gab doch immer mehrere 100 Projekte zeitgleich sonst...


  • KrautFunding     Sep 4, 2016

    Hier wieder ein neues Afrika-Solar-Projekt von bettervest: www.bettervest.com/projekt/...


  • Dieter Stiehle     Jul 17, 2016

    Hallo Community,

    mir faellt auf, dass von wirklich allen meinen Kredirnehmern niemand pünktlich zurückzahlt. Ohne jegliche Mitteilung. Wohingegen vor der Vergabe sehr blumige Worte gefunden werden. Ich schreibe dann regelmässig den Kreditnehmer an. Erhalte ich auch darauf keine Antwort, ziehe ich die Notbremse des adavanced Repayment. das ist dann leider letztendlich bei 90 Prozent der Fall.
    Das ist aber nicht der Sinn von zidisha. Wie haltet ihr das mit diesen Rückzahlungsausfällen?

    Dieter

    • Andreas     Jul 17, 2016

      Hallo Dieter,

      ich schau da nicht so genau hin, da bisher immer alles zurückgezahlt wurde.
      Auf deinen Beitrag hin, habe ich es jetzt aber mal getan.
      Bei zwei von vierzehn Krediten sind die Zahlungen im Rückstand. Einer der Kreditnehmer hat die Verspätung plausibel begründet, die andere Kreditnehmerin hat zuletzt Ende Juni zurückgezahlt. Ist jetzt für mich nicht die ganz große Katastrophe. Aber wenn es überhand nimmt, müsste man darauf freilich reagieren.
      Bisher überwiegen bei mir aber absolut die positiven Erfahrungen (gebe jeweils 5 US$ an zwei Projekte pro Monat).

      Gruß Andreas

    • Christoph T     Jul 17, 2016

      Hallo Dieter,

      wenn der Button mit "adavanced Repayment" bei deinen Kreditnehmern auftaucht, ist der Kredit schon "erledigt", du kannst ohne schlechtes Gewissen den Knopf drücken, da du ja Zidisha nicht vorübergehend das Geld zur Verfügung stellen willst. Ich selber habe mir nach sehr schlechten Erfahrungen aus der Zeit, als die Kredite noch nicht abgesichert waren, Kriterien auferlegt, bei denen ich nicht investiere (Ausnahmen bestätigen die Regel):
      1) Kein Kredit an Personen, die ihre Kinder zur Schau stellen
      2) Kein Kredit an Personen, die ihren Betrieb nicht im Foto abgebildet haben
      3) Kein Kredit an Personen, die eine geringere Rückzahlungsquote als 90 % haben.
      4) Kein Kredit an Männer, die sich machohaft im Foto darstellen
      5) Kein Kredit an Frauen, die sich aufreizend präsentieren.

      Viele Grüße
      Christoph

    • Laparo     Jul 19, 2016

      Hallo Dieter,

      ich möchte noch eines hinzufügen zur Lister der Kriterien für einen vertrauenswürdigen Kreditnehmer. Ist der Volunteer Mentor, dass kannst Du davon ausgehen, dass er den Kredit zurückzahlen wird. Nach meiner Erfahrung sind auch die direkten Kontakte eines Voltmeter Mentors meistens vertrauenswürdig.


  • Joachim     Apr 14, 2016

    Guten Tag allerseits,

    ich bin seit ca zwei Jahren dabei und muss gestehen, dass ich meinen Ansprüchen an mich selbst nicht nachkomme und zu wenig darauf schaue, an wen mein Geld geht; es sind auch ganz kleine Summen. Zidisha hat, bei solchem Verhalten üblich und für mich auch o.k., die Vergabe meiner Mittel automatisiert. Was ich aber schön fände, wäre, wenn die dann herangezogenen Vergabe-Kriterien weiter differenziert würden - z. B. Vorfahrt für weibliche Antragsteller, für Bildungs- oder Umweltprojekte. Hat da jemand anders Erfahrungen?
    Joachim

    • Catherine     Apr 15, 2016

      Ja ich verteile nur kleine Summe.
      Auch ich würde gerne mehr "Suchoptionen" zur Verfügung haben wollen, wie du vorschlägst. Wäre gut!

      Share

      Lawrence Njunge likes this.

  • Catherine     Apr 11, 2016

    Guten Tag,
    nachdem ich seit 2014 bei Kiva ein paar "Kröten" leihe und nicht ganz zufrieden bin. Langsamkeit. "Gesicherte Kredite", die nicht zurückbezahlt worden sind, und leider auch Stillstand wegen des Ebolas (Sierra Leone), steige ich langsam auf zidisha um.
    Die Plattform hatte eine halbe oder sogar ganze Seite im Spiegel gehabt, dachte "super".

    Habe jetzt euren Theread überflogen und so super ist das nicht, wenn die Antragsteller in einer Schuldenspirale rutschen, das kann nicht sein.

    Ich mag aber sehr, dass kleine Beträge tagtäglich züruckkommen und, dass ich relativ schnell wieder aushelfen kann.
    Spenden möchte ich nicht (wie viele von euch), da es gibt andere Möglichkeit effektiv zu spenden, aber die Thematik "Hilfe zur Selbsthilfe" ist mir wichtig.
    Wer nicht zurückzahlt, ob kiva oder zidisha nimmt "mir" nichts weg, sondern andere Mitmenschen.

    Ich habe gestern gesucht, aber nichts offizielles zu den Kreditkonditionen für die Anfragen. Da bitte gerne Unterstützung um das Gesamte besser zu verstehen.

    Aus dem Westen von Hamburg. VG!

    Share

    Lawrence Njunge likes this.
    • Christoph T     Apr 11, 2016

      Guten Morgen Catherine,

      die Kreditkonditionen sind unter www.zidisha.org/faq#faq-7 zu finden. Aus eigener (negativer) Erfahrung würde ich Ihnen empfehlen, vorsichtig mit Ihrem Kapitaleinsatz zu beginnen. Ich habe mittlerweile einen realisierten Verlust von 129 $, eingesetzt habe ich 450 $. Wenn Sie z. B. einen Kreditnehmer wie ihn: www.zidisha.org/loan/%c3%a9... haben, können Sie Ihr Geld abschreiben. Er schuldet allein mir 72,9 0 $. Das Geld ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weg. Daher wähle ich jetzt viel sorgfältiger aus, setze nicht mehr als 20 $ pro Kreditnehmer ein und achte bei Kreditnehmern mit schon mehreren Krediten auf die Rückzahlungsquote: kein Kredit mit weniger als 85 % Rückzahlungsquote. Noch ein Tipp: Lassen Sie sich nicht von manchen Bildern blenden, der Kreditnehmer sollte in seinem Bild auch sein "Geschäft" zeigen (z. B. seine Hühnerfarm). Ich setze in letzter Zeit auch häufig auf Kreditnehmer, denen ich schon früher Geld geliehen habe und die seriös zurückgezahlt haben.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen einige nützliche Tipps geben.

      Viele Grüße aus dem Sauerland von
      Christoph

      Share

      Lawrence Njunge likes this.
      • Catherine     Apr 11, 2016

        Danke Christoph,

        Kosten/Zinsen...
        ich war verwirrt, da in dieser Gruppe andere Thematik kamen (die Höhe des Zinssatz selbst bestimmen, etc.)? Oder Schuldenspirale.
        Gut, dann habe ich doch nichts übersehen!

        Nein lasse mich nicht blenden, mein Vater hat lange in SchwarzAfrika gelebt, erzählte Einiges (burkinafasso + elefenbeinküste). Komme aus Frankreich, hatte viel mit schwarzen Afrikanern zu tun sowohl in meiner Jugendzeit/als junge Erwachsene oder beim Studium. Ich mag die Menschen, bin trotzdem nicht blind, dem gegenüber, was gezeigt wird, die sind wirklich anders gestrickt, das meine ich definitiv nicht böse: die Gesellschaften sind anders oragnisiert und strukturiert, die Mentalitäten ist andere.

        Ich gehe nicht über 10 USD pro Person.
        Ziehe eher Frauen vor, und vor allem kleine Krediten, die in einem sehr bescheidenen Lebenstandard passen, und meine Ansichtsnach eher eine Chance zur Verwirklichung haben wie bißchen Material, kleine Tieren, etc. Für größere Sachen bin ich unglaublich skeptisch, da einige Kreditanfragen den realistischen jährlichen Bruttoeinkommen pro Einwohner übersteigen, das kann nicht gut "gehen".

        Trotzdem freue ich mich hier zu sein und mit netten Mitmenschen den Versuch wagen zu "helfen" und bedanke mich für die nette und schnelle Rückmeldung.


        Viele Grüße Catheirne

        Share

        Lawrence Njunge likes this.
        • Laparo     Apr 11, 2016

          Hallo Catherine,
          das Risiko bei der Kreditvergabe ist gering, denn Du kannst Deinen Kredit jederzeit zurückgekommen, falls ein Kreditnehmer mit seinen Rückzahlungen im Verzug ist. Dann erscheint nämlich neben Deinem Kredit ein Button "Receive Advance Repayment". Drückst Du ihn, wird Dein Kreditbetrag in Deinem Account wieder gut geschrieben. Bis zu einem Betrag von 1000 $ sind Deine Kredite also abgesichert

          Share

          Lawrence Njunge likes this.
          • Catherine     Apr 15, 2016

            Danke für den Tipp betreffend den Button "Receive..." hatte nicht verstanden, was es tut.
            Schönes Wochenende!

            Share

            Lawrence Njunge likes this.
    • Andreas     Apr 11, 2016

      Hallo,

      ich habe Ende Januar (siehe unten) angefangen. Erstmal mit $ 10 pro Monat und jeweils $ 5 pro Projekt. Bisher wurden 100 % zurückgezahlt und es funktioniert eigentlich alles so wie ich es mir vorgestellt habe. Dass es schwarze Schafe gibt, kann ich mir schon vorstellen. Aber wenn Kreditnehmer X schon vier Kredite hatte, die Rückzahlungsquote bei 100 % liegt und er regelmäßig Updates von seinem Tun postet, ist das Risiko IMHO überschaubar.

      Viele Grüße Andreas

      Share

      Lawrence Njunge likes this.

  • chessplayer     Mar 2, 2016

    Berlin

    Auch ein "Hallo" in die Runde. Nun, da ich meinen ersten loan vergeben habe, frage ich mal, ob es mehr Berliner unter den Zidishanern gibt? ...vielleicht auch mal ein Berliner offline-Treffen?

    Share

    Lawrence Njunge likes this.

  • Andreas     Jan 31, 2016

    Hallo in die Runde,

    nachdem ich mich ein bisschen eingelesen habe, habe ich mich entschieden bei Zidisha einzusteigen. Nach der Lektüre des Forums habe ich erstmal zwei "sichere" Projekte gefördert und werde dann Schritt für Schritt weitermachen.
    Schau mer einfach mal.

    Viele Grüße Panda

    Share

    Lawrence Njunge and Laparo like this.

  • Arne Maciossek     Jan 5, 2016

    guten Morgen ,
    da ich neu hier bin , erstmal vielen Dank für die informativen Postings, zum guten Einstieg.
    Schönen Tag noch.

    Share

    Lawrence Njunge likes this.

  • Dieter Stiehle     Dec 20, 2015

    Hallo zidisha Forum,

    ich finde den Grundgedanken der Microkredite sehr gut. Und als jemand, der oft mit dem Rucksack durch Asien reist, weiss ich auch, dass Kleingewerbe das Fundament der Gesellschaft ist.
    So habe ich voller Euphorie begonnen, die ersten 35 Dollar einzubringen. Die zunächst eintreffenden Rückzahlungen wurden (ohne mein aktives Zutun -vielleicht eine Sache der Programmeinstellung??) reinvestiert. Mittlerweile sind 8 Microkredite am Laufen. Wobei 5 noch nie bedient wurden!! Auch von den ursprünglichen 35 $ stockt die Rückzahlung seit 3 Monaten. Ich habe die Kreditnehmer auch alle angeschrieben. Ich hätte wenigstens eine Antwortmail erwartet. Es kam: nichts. Keine einzige Antwort. Hätte ich spenden wollen, dann hätte ich das getan. Ich habe aber bewusst Hilfe zur Selbsthilfe gemacht und bin eine Geschäftspartnerschaft eingegangen.

    Jetzt bin ich sehr ernüchtert. Ist das zidisha Konzept ein Flop? Wie sehen Eure Erfahrungen aus?.

    beste Grüsse, Dieter

    • Laparo     Dec 24, 2015

      Hallo Dieter,

      wenn Du die Links zu Deinen Krediten hier teilst, dann Dir die Community sicher Hinweise geben, wie Du die richtigen Kreditnehmer findest. Zu Beginn solltest Du Kreditnehmer auswählen, die schon Ihren zweiten oder dritten Kredit aufnehmen. Dann hast Du zumindest schon einmal die Sicherheit, dass diese Personen einen Kredit vollständig bedient haben. Über die Option "Receive Advance Payment" solltest Du Dir diejenigen Kredite zurückzahlen lassen, die bereits weit überfällig sind. Dann hast Du das Geld wieder verfügbar für neue Kredite.

      • Dieter Stiehle     Dec 24, 2015

        Hallo Laparo,

        Danke für die Info. Die Option "Receive Advance Payment" werde ich sicher bald ziehen. Mir geht's aber um was anderes. Ich will das Geld doch gar nicht für mich zurück. Mich interessiert nur, ob das Konzept zidisha gut ist. Wenn sich von noch nie bedienten Microkrediten (über 50% meiner Kredite) noch nicht mal einer zumindest auf meine Mail antwortet, so ist für mich das Konzept gescheitert. Es soll doch eine Hilfe zur Selbsthilfe und keine Geldverbrennmaschine sein.

        besinnliche Grüsse, Dieter

        • Laparo     Jan 2, 2016

          Hallo Dieter,
          Das Prinzip von Zidisha ist gut, die direkte Finanzierung von Unternehmern ohne Banken und Vermittlern dazwischen. Leider gibt es auf Seiten der Kreditnehmer immer wieder Schwarze Schafe. Zidisha versucht durch eine Reihe von Maßnahmen Betrug zu vermeiden, aber das klappt nur begrenzt. Es wird wohl noch eine Weile dauern bis Betrug weitestgehend aus dem System eliminiert ist. Probier weitere Projekte aus und schaue, Du Kreitnehmer auswählst, die einen Mentor haben oder schon einmal einen Kredit gezahlt haben.

          Share

          Lawrence Njunge likes this.
    • Christoph T     Jan 3, 2016

      Hallo Dieter,
      interessant, dass du die gleichen Erfahrungen machen musstest. Ich hatte ursprünglich 445 $ investiert. Davon sind mittlerweile 103 $ "verbrannt" und weitere 100 $ vermutlich auch weg. Mich hat schon frühzeitig gestört, dass die Zahl der Kreditnehmer regelrecht inflationär wurde. Es hat Zeiten gegeben, wo 500 und mehr Kreditnehmer versuchten, an Geld zu kommen. Jetzt scheint das vorbei zu sein. Im Moment sind es ca. 130 Kreditwünsche. Bezüglich deiner zwangsweisen Reinvestition von Rückzahlungsbeträgen hier ein Tipp: Unter Relending Preferences musst du die Einstellung ändern.
      Zum Prinzip von Zidisha gibt es natürlich viele Meinungen. Grundsätzlich ist es wünschenswert, Kleinunternehmer zu unterstützen. Was ich im Moment zu kritisieren habe, ist der teilweise drastische Zinssatz, zu dem Geld verliehen wird. Man kann sich leicht ausrechnen, welche Wucherzinsen teilweise verlangt werden. Fiktives Beispiel: Kredit 100 $ für einen Monat, 5 % Gebühr. Daraus folgt : der effektive Zinssatz beträgt tatsächlich 60 %. In Deutschland fällt das rein rechtlich unter den Straftatbestand des Wuchers. Zu deiner Frage, welche Kreditnehmer man unterstützen soll, kann ich dir nur den Rat geben, erst einmal Kreditnehmer zu wählen, die schon mehrere Kredite hatten. Schau auf die Rückzahlungsrate und investiere nicht bei Kreditnehmern, die weniger als 90 % Rückzahlungsrate haben.
      Viele Grüße
      Christoph


  • KrautFunding     Oct 14, 2015

    ...und was mach ich nun? In den letzten drei Wochen habe ich einige Rückzahlungen bekommen und hab keine Ahnung, ob ich die reinvestieren soll. Will den Leuten ja helfen. Soll ich nur Folgekredite vergeben? Wie macht man es richtig?

    • Hans     Oct 14, 2015

      @KrautFunding

      Muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich werde nicht mehr via z. investieren. Weniger, weil ich Bedenken wegen der Zahlungsmoral der Borrower habe, sondern wegen der Zensurpolitik von zidisha. Wer zensuriert, hatte immer schon etwas zu verbergen. Und ich möchte nicht eines Tages aufwachen und eine böse Überraschung erleben ... Außerdem lasse ich mich nicht wie ein Rotzbub behandeln, über den irgend eine Forentante sich anmaßt zu entscheiden, was er schreiben darf und was nicht. Hallo, wo sind wir denn?

      Ich fühle mich derzeit auf mfi.loans recht wohl. Das ist klein und überschaubar, transparent, fair und offen. Habe bislang noch keinen Kritikpunkt gefunden.

      LG
      Hans

    • ueberlisten     Oct 18, 2015

      Hi KrautFunding,
      tja in der Tat eine schwierige Entscheidung und wie Hans schrieb, jeder muss wohl für sich entscheiden, was er/sie für vertretbar hält und unterstützen möchte.
      Meine Entscheidung is jedenfalls gegen Zidisha gefallen.
      Falls dich und andere interessiert, hier die Perspektive von einer Kreditnehmerin aus Kenia:

      "In fact I was expecting my business to expand with the loan but in stead I'm in a worse situation than before since apart from struggling with the business only, now I have to struggle with the loan repayment too when I did not even benefit from it. The membership fee was too much, contrary to my expectations "
      www.zidisha.org/loan/freezi...

      Interessanterweise nicht nur die Kreditnehmerin wurde von den Kosten und der Unnützlichkeit dieses Kredites überrascht, sondern auch zwei Kreditgeber...

      Share

      Lawrence Njunge likes this.
      • Hans     Oct 18, 2015

        @ ueberlisten

        Hi!

        Meine Position hat sich mittlerweile auch gefestigt, nachdem ich private mails bekommen habe, von lendern, derenen Forenbeiträge ebenfalls zensuriert wurden und die genau die hier diskutierte Problematik thematisieren wollten:

        Die first time borrower werden in einen Schuldenstrudel gesogen, den man als lender auf keinen Fall mit verantworten sollte!

        1. Wer 150 $ Kredit braucht, erhält rd. 5 $ in cash.
        2. Damit kann er sein 150 $- Projekt nicht durchziehen.
        3. Es gibt also kein realisierbares Projekt.
        4. Es gibt nur (zusätzliche) Schulden.

        [zahlenmäßig vereinfachte Darstellung]

        Bei genauer Betrachtung kommt mir bei einer solchen Vorgangsweise von zidisha schon sehr der FRAUD in den Sinn, über den man ggf. auch außerhalb von zidisha informieren sollte.

        LG
        Hans


  • ueberlisten     Oct 3, 2015

    Hallo Laparo,
    aus Platzgründen antworte ich hier oben.

    Genau! Du hast eins der Hauptprobleme von Zidisha auf dem Punkt gebracht: die miserable Rückzahlungsquote. So lange Z. das nicht im Griff bekommt, werden Kreditgeber zu viel Geld verlieren und irgendwann Z. verlassen. Natürlich kann man es wie Hans sehen und es als Spende betrachten, aber die meisten möchten das (meiste) Geld zurück, um weitere Kreditnehmer zu unterstützen. Zumal auf andere Platformen dies durchaus möglich ist. Niemanden ist hier – oder auf andere Platforms – um Profit zu machen!

    Wird der Loan Fund die miserable Rückzahlungsquote im Griff bekommen? Nein.
    Die Tatsache, dass Zidisha in sieben (7) Monaten die Einzahlung im Fund von ca. 20$ auf 135$ erhöht hat, ist m.E. einen Beweis. Zumal überteuerte Erst- und Zweitkredite nicht nur unmoralisch sind, sondern auch Geld/Profit von den Geschäften der Kreditnehmer entwenden, was wiederum die Wahrscheinlichkeit eines Scheiterns steigen lässt.

    Wird der Loan Fund betrügerische Kreditanfragen vorbeugen können? Ich vermute nur zum Teil.
    Wahrscheinlich, zumindest in Kenia und Ghana, wird die Zahl der Kreditnehmer geringer, die mit dem ersten Kredit weglaufen: denn 5$ (nicht-eingeladene Borrowers) oder 30$ (eingeladene Borrowers) ist nicht so viel Geld, dass sich der ganze Aufwand lohnen würde. Aber wer die Diskussion im Forum vor der großen Zensur letzten Jahres lesen dürfte, weiß, dass ein viel größeres Problem jene Kreditnehmer waren, die wunderbar ihren ersten, gar ihren zweiten Kredit zurückzahlten, um dann mit richtig viel Geld beim dritten/vierten Kredit auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden. Die Erhöhung der Beiträge im Loan Fund wurde aber den Kreditnehmern mit einer Erhöhung der Erstkredite und dementsprechend der darauffolgenden Kredite schmackhaft gemacht – d.h. jetzt wird es für Betrüger schneller möglich sein, mit vielem Geld zu verschwinden. Glückwünsch!

    Wird Zidisha mit der Versprechung einer Verlustkompensation durch den Fund Kreditgeber zum Verbleib animieren? Kurzfristig vielleicht ja [v.a. jene, die die versteckte Kosten für Kreditnehmern noch nicht entdeckt haben], langfristig nein.
    Denn, wie unten geschildert, so wie der Fund konzipiert ist, wird ihm auf kurz oder lang das Geld fehlen. Irgendjemand wird betrogen: entweder die Kreditgeber werden erfahren, dass der Fund pleite ist – da diese einmalige Zahlung nie im Leben Ausfälle über alle Kredite von allen Kreditnehmern in allen Ländern abdecken kann, zumal Kreditnehmer „in good standing“ jetzt ihren Deposit zurückfordern können – und/oder die Kreditnehmer werden erfahren, dass ihr Deposit weg ist, da er gebraucht wurde, um Ausfälle von anderen Kreditnehmern auszugleichen.
    Um das System langfristig aufrecht zu erhalten, ist also Zidisha auf immer neue Kreditnehmer (mit vermutlich immer höheren Beiträgen) angewiesen – da bezweifele ich schon jetzt an die Qualität dieser neuen Mitglieder… Nicht zu sagen, dass das Ganze mich stark an einem „Ponzi scheme“ erinnert. Schon jetzt kann man auf facebook und sogar im zidisha forum lesen, wie Kreditnehmer komplett fremde Personen Zidisha-Einladungen anbieten (denn ja sie bekommen extra „credits“ für ihre Einladungen), demnächst wird Zidisha selbst auf solche Taktiken angewiesen sein.

    Die Rückzahlungsquote ist allerdings nur eins der Hauptprobleme von Zidisha. Ein weiteres riesengroßes Problem ist die unüberlegte Handlung der Geschäftsführung. Da gab es eine Auswertung (der Link zur Auswertung und dazugehörigen Daten verschwand aber super schnell) die besagte, dass Kredite für 0% Verzinsung genauso gut oder besser zurückbezahlt wurden. Schnelle Schlussfolgerung: weg mit der Verzinsung! Wie vor Monaten von einem anderen Kreditgeber hier in der Kraut-Lending-Gruppe geschrieben, vielleicht hätte man bzw. frau darüber nachdenken sollen, dass Kredite mit solchen günstigen Konditionen hauptsächlich Personen angeboten wurden, die schon mehrere Kredite zurückbezahlt und mit denen Kreditgeber über Monate/Jahre eine Verbindung und Vertrauen aufgebaut hatten. Oder [meine zusätzliche Vermutung] hatten sie vielleicht andere Verwendungszwecke? Denn nicht alle Geschäfte haben das gleiche Risiko…
    Aber wie es auch sei, die Schlussfolgerung von Zidisha [ich vermute Julia Kurnia] war: Kreditnehmer zahlen besser, wenn sie nicht zu viel zurückzahlen müssen. Und was macht sie dann? Genau, sie führt „fees“ [seit dieser Woche in „Deposit“ umbenannt und gewandelt] ein, die x-mal übersteigen, was Kreditnehmer je auf Zidisha trotz Verzinsung zahlen müssten. Klar, logisch, macht ja Sinn!

    Ein weiteres Problem ist die Zensur. Diese verdeutlicht u.a. die Unfähigkeit von Zidisha, sich offen und mit allen Beteiligten darüber auszutauschen und diskutieren, welche Probleme es gibt und welche Lösungen und Änderungen für alle Beteiligten tragbar wären. Die Zensur – mit der Veröffentlichung nur ausgewählter Beiträgen – verfälscht zudem den Verlauf der Diskussionen und erweckt einen falschen Eindruck der unterschiedlichen Meinungen und Handlungsoptionen. Und seien wir mal ehrlich, ja viele Kreditgeber haben Zidisha verlassen, weil die Verluste zu hoch sind, viele aber auch, weil sich nicht ernst genommen fühlten – so unter dem Motto: give me your money, but keep your mouth shut. Anstatt Probleme gemeinsam zu lösen, scheint Zidisha wichtiger zu sein, (potentiellen) Kreditgebern eine „heile Welt“ vorzugaukeln. Kann man so machen, aber dann muss man mit den Konsequenzen leben. Und unglücklicherweise für Zidisha kann man bzw. frau nicht das ganze Internet zensieren.

    Genauso verhält sich mit dem Vergleich mit anderen Organisationen – wichtig scheint für Julia Kurnia sie nur schlecht zu machen, anstatt beispielsweise zu schauen, was sie besser machen und was auch auf Zidisha implementiert/verändert werden könnte. Nehmen wir mal den Lieblingsvergleich Kiva: ja es gibt field partners die 30% interest rate verlangen (einige auch mehr), aber es gibt auch welche – und das seit Jahren!!! – die unter 10% oder gar 0% verlangen. Wie schaffen sie das? Und wie hat Kiva Zip geschafft, wesentlich bessere Rückzahlungsquoten zu erlangen?

    Eine ehrliche Antwort auf diese Fragen würde aber m.E. eine grundlegende Änderung am System-Zidisha und an der Einstellung der Geschäftsführung bedeuten. Ich sehe aber leider nicht mal die Bereitschaft seitens Zidisha, sich Fragen zu stellen.

    Share

    Lawrence Njunge and Hans like this.
    • Laparo     Oct 6, 2015

      Hallo ueberlisten,
      Du hast eine Reihe von Ideen angerissen, um die Quote von Kreditausfällen in den Griff zu bekommen. Was sollten Zidisha in dieser Sache nun konkret umsetzen?

      Share

      Lawrence Njunge likes this.

  • Hans     Oct 2, 2015

    WAS HIER SO ALLES ZENSURIERT WIRD

    Hallo!
    Ich möchte einmal ein konkretes Beispiel dafür bringen. Ein Posting von gestern zur neuen Regelung, wonach Borrower ihr Einzahlung in den Members Loand Fund wieder abheben können, sofern sie auf weitere Kredite verzichten. Das wird ja von manchen als großer Erfolg gefeiert. Ich sehe das nicht so, weil dadurch das Problem der exorbitanten Kosten für manche first-time-borrower nicht gelöst wird. Hier mein Posting und danach, was mir die "Chefin" heute schrieb:

    [QUOTE="JeremyTheBullfrog, post: 17842, member: 10758"]
    But now that Zidisha has changed policy to allow a refund of the security deposit when a person leaves Zidisha it changes the equation. Now it's not a fee to be converted into APR, now it's more of a deposit. And I see from the announcement that part of the reason was concern for people who's subsequent loans were unfunded so I'm pleased by that.[/QUOTE]

    Hi, Jeremy!

    This doesn't change anything. Maybe I'm wrong, but:
    ================Scenario No. 1 ====================
    1. First time borrower has no money but want's a 150 $ loan.
    2. The loan is funded.
    3. The borrower gets/sees (in worst case) ~ 5 $ in cash from the 150 $ loan.
    4. But now he has to pay back ~157 $.
    5. He still doesn't own 150 $, only 5 $.
    So, what will he do?
    1. He has 5 $ (see above).
    2. Borrower needs additional 152$ & to pay back his first loan (~ 157$)
    3. So borrower applies for a new loan of 152 $.
    4. Loan is funded.
    5. Where will the 152 $ go to?
    Right. The 152 $ from 2nd loan must be used to pay back the 1st loan.

    What has the borrower won so far for his project?
    Nothing (the 5 % interest for the second loan are not even taken into account in this example).
    ================Scenario No. 2 ====================
    This is the homework for you:-): If borrower doesn't want a 2nd loan AND gets back his Members Loan Fund from first loan. How much did he pay for his first 5-Dollar- loan?
    Find out and cry...
    Best regards,
    Hans

    ============ Mail von Julia Kurnia von heute ===========
    Dear Hans,

    Thank you for visiting our Forum.

    Unfortunately, I have had to remove your post Question to Alice regarding membership loan fund as it violated our Forum Rules.

    Zidisha, Forum moderators and the administrator have the final say on Forum rules, Zidisha policies, their interpretation and enforcement. The Forum is not a place to air your grievances. If you disagree with Zidisha or Forum policies or decisions, you may make a complaint to us directly and not publicly in the Forum. We welcome feedback and if you feel we have made a mistake, please contact us privately and we will review the situation.

    Please keep this in mind to prevent further violations in the future.

    Thank you for your time and cooperation.

    Julia Kurnia
    Forum Administrator
    ============================================
    Das Forum ist also nicht der Platz, seinen Unmut zu äußern, Kritik darf nur direkt an Zidisha gerichtet werden.

    Nun habe ich aber gar nicht primär meinen Unmut geäußert, sondern eine Rechnung aufgemacht. Aber selbst das scheint Zidisha sehr unangenehm zu sein ...

    Aber immerhin habe ich es schon geschafft, eine Mail von der Forummoderation zu bekommen. Bislang wurden andere Mails einfach kommentarlos gelöscht.

    Liebe Grüße,
    Hans


  • Hans     Sep 30, 2015

    ERFAHRUNGEN MIT MFI.LOANS?

    Hallo!
    Ich stelle den Beitrag mal hier her, weil er als Reply auf die Postings unten so schmal ausfallen würde, dass man ihn nicht mehr lesen kann.

    "Landei" hat unten empfohlen, sich einmal bei www.mfi.loans umzusehen. Habe ich gemacht. Die FAQs und sonstige System-Infos sieht man auch ohne Anmeldung. Um einen Blick auf die (wenigen) Kreditwünsche zu werfen, muss man sich allerdings anmelden, was nicht tragisch ist, aber bei mir einen halben Tag bis zur Bestätigung dauerte. Dafür schnüffelt angeblich auch kein Bot auf der Site herum. Die ist übrigens sehr retro gehalten, geradezu altmodisch, beim ersten Hinsehen. Denkt man aber nach, macht das Sinn: Was sollen Borrower in Ländern, die kaum Bandbreite bieten, mit aufgemotzten Grafiken und Videos etc.? Da ist es so besser.

    Wichtiger als die Äußerlichkeiten: Zumindest in der Papierform bietet mfi.loans ein äußerst transparentes UND faires Angebot für alle Beteiligten. Tragbare Zinsen für die Borrower, statt astronomische Einstiegsbeträge, dazu bankenmäßig korrekt gerechnet und nicht als (versteckt) teure Flatfee. Ein Bewertungssystem durch die Kreditgeber, deutlich höhere Rückzahlungsmoral als auf gewissen anderen Plattformen :-) und kaum Transaktionskosten für die Lender. Ein Sicherungsfonds, dem man freiwillige beitreten kann (wird in diesem Fall aus den Zinsererträgen der Lender gespeist und nicht durch Horrorzahlungen der armen Borrower), eine ordentliche Statistik als bearbeitbare Excel-Datei und detaillierte Darstellung der Rückzahlungshistorie jedes Kredits scheinen mir auch interessant.

    Zumindest sehe ICH das so. Da ich aber zuerst von zip.kiva herb enttäuscht wurde (Dienst für Kenia über Nacht eingestellt) und zidisha überhaupt den Vogel der Intransparenz und Zensur abschießt, fürchte ich, möglicherweise auch bei mfi.loans etwas zu übersehen.

    Deshalb die Frage an die Group-Members: Habt ihr persönliche Erfahrungen damit? Wenn ja, in welche Richtung? Ist dort wirklich alles Gold was glänzt oder trügt auch dort der erste Schein?

    Besten Dank für Eure Infos schon jetzt.
    Liebe Grüße,
    Hans

    Share

    Lawrence Njunge likes this.
    • Josua     Sep 30, 2015

      Hi Hans,
      Leider selber auch keine Erfahrungen mit mfi.loans, aber hab mich heute Morgen mal registriert, warte momentan noch auf die Freischaltung.
      Wäre auch sehr interessiert an Erfahrungsberichten, aber da ich scheinbar erst User Nr. 574 bin, dürften diese doch noch sehr rar gesät sein.
      Beste Grüsse
      Josua

    • ueberlisten     Sep 30, 2015

      Hi Hans und Josua (und andere Interessierte),

      viele Erfahrungsberichte werdet ihr nicht bekommen können, da die Platform erst seit 9 Monaten existiert (seit Mitte Januar zuerst als "Pilot" und seit April voll funktionstüchtig).

      Hinsichtlich der Transparenz kann ich euch beruhigen, da wird nichts beschönigt und wegzensiert! Reicht ja einen kurzen Blick im Forum (forum.mfi.loans) um zu sehen, dass dort alles gesagt werden kann (natürlich auf eine respektvolle Art und Weise). Um die Forumsbeiträge zu lesen, muss man/frau sich auch nirgendwo anmelden. Auch hinsichtlich der Rückzahlungen wird dort nichts beschönigt, jeder angemeldete User [Anmeldung auf die Hauptseite/Platform (www.mfi.loans), nicht Forum] kann die Liste der Trustees und deren ‚at risk‘ Rate sehen sowie ein Excel-Dokument herunterladen, das auf die letzte Seite die Platform Statistik enthält. Und ich kann bestätigen, was man dort sieht, ist wahr (eigentlich nicht: m.E. gibt’s zurzeit einen Fehler und zumindest einen Kredit wird fälschlicherweise als „past due“ aufgelistet, obwohl er „current“ (d.h. on-time) ist).

      Wie von Landei bereits angemerkt, es gab einige „Kinderkrankheiten“ (und definitiv wird es weitere geben, denn die Platform ist noch extrem jung). Ich bin von den meisten Lehren aus diesen Anfangsfehlern überzeugt -- z.B. letzte Woche wurden Erstkredite von 150$ auf 100$ gesenkt und Trustees ein Limit gesetzt, wie viele neue Kreditnehmer sie pro Woche „empfehlen“ können. So wird man hoffentlich schneller (und mit wenigem Verlust) auf Probleme aufmerksam. Im Unterschied zu Zidisha werden dort aber Anpassungen nicht täglich oder wöchentlich gemacht, sondern erst geschaut, wie Sachen sich entwickeln (natürlich enthält diese Strategie auch gewissen Risiken, aber mir ist lieber als unüberlegt zu handeln und immer weiter zu schrauben, bis niemanden überhaupt weiss, wo man/frau gerade ist…). Und unglaublich aber wahr, im Unterschied zu sowohl Zidisha als auch Zip dort wird auch mit allen Beteiligten (oder aber zumindest Trustees und Kreditgebern) diskutiert, was mögliche Lösungen sein können. Im Unterschied zu Kiva Zip mag ich sehr, dass das Pausieren von Trustees mit einer zu hohen „at risk“ Rate automatisch erfolgt (und nicht per Hand/individuell… was mir und anderen Kreditgebern auf Zip durchaus einiges an Geld gekostet hat). Eine Verbesserung im Vergleich zur Zip ist auch, dass wenn ein Trustee pausiert ist und den Eindruck erweckt, sich nicht um seine „past due“ Kreditnehmer zu kümmern, einen zweiten Trustee eingesetzt wird. Über Zidisha brauchen wir für diese beide Aspekte gar nicht zu reden, da Trustees einfach nicht gibt… da hat man/frau Glück, wenn Kreditnehmer einen VM haben und wenn der VM weg ist, gibt’s keinen Ersatz!

      Last but not least, diejenige von euch, die einen Kiva account haben, sind auch herzlich willkommen dieses Team beizutreten, dort werden unterschiedliche Platforms diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht (u.a. über Zidisha und mfi.loans): www.kiva.org/team/alternati...


  • KrautFunding     Sep 28, 2015

    Übel...wie sollen wir reagieren?

    Ich gehe davon aus, dass Zidisha das Wasser bis zum Halse steht, weil sie mit der "Receive Advance Repayment" Funktion erheblich ins Risiko gegangen sind. Jetzt wälzen sie das Risiko immer weiter auf die Borrower ab. Die werden aufgrund der höheren Kosten wütender/hilfloser/ärmer und die Ausfallquoten bzw. Verzögerungen verstärken sich. Ein sich selbst verstärkender Kreislauf.

    Wahrscheinlich braucht Z das Geld von Neukunden auch, um aktuelle Ausfälle zu begleichen, dadurch wird die Anzahl der erfolgreich finanzierten Kredite immer kleiner.

    Was soll man tun? Gelder nicht mehr neu vergeben? Nur an Borrower, die schon mind. einen Kredit erfolgreich zurückgezahlt haben? Gar das Geld komplett rausziehen?

    Share

    Lawrence Njunge likes this.
    • Hans     Sep 28, 2015

      Hi, KrautFunding!

      Tja, ich bin auch ratlos. Ich hatte eigentlich gehofft, in zidisha eine Spenden-/Hilfs-Heimat gefunden zu haben, nachdem kiva halt über 30 % Prozent nimmt. Aber das scheint ein kurzer Traum gewesen zu sein. Denn die Borrower in dieser Art zu belasten ist asozial und es scheint mir im Moment unverantwortlich, das auch noch zu unterstützen.

      Wie auch immer eine mögliche Lösung aussieht: Zuerst muss einmal das Reden darüber erlaubt sein! Und das ist es nicht.

      Ich denke also, die Bemühungen aller auf Z. (lender wie borrower) müsste erst einmal in die Richtung gehen, die de facto-Zensur aufzuheben. Nur dann kann man gemeinschaftlich nach einer Lösung suchen und diese vielleicht auch finden.

      Wie unschwer erkennbar, habe ich mein Profilfoto deshalb in Richtung dieser Forderung modifiziert, weil ich den Eindruck habe, dass das Problem vielen überhaupt (noch) nicht bewusst ist und es halt in den Foren KEINE GELEGENHEIT gibt, es anzusprechen. Vielleicht möchte der eine oder andere dem Beispiel folgen - oder hat bessere Ideen.

      Liebe Grüße,
      Hans

      Share

      Lawrence Njunge likes this.
    • Josua     Sep 28, 2015

      Naja, manchen scheinen wir doch immer noch sehr gut helfen zu können, z.B. wie hier der gute Evans postet:

      I received $119.4
      am going to buy a Nikon camera tomorrow morning
      Thank you so much Lenders for your support and God bless you. May you live longer to see me become a lender also.

      119.4$/126$ ist doch ein ausgezeichnetes Verhältnis. Und hat Zidisha mal Stellung genommen zu den exorbitant hohen Einstiegsgebühren? Sind die für alle Borrower gleich? Schon ein wenig undurchsichtig, das geb ich zu, aber solange trotzdem irgendwo noch ein positiver Effekt da ist, nehm ich ein wenig Intransparenz in Kauf.

      • ueberlisten     Sep 28, 2015

        Ich gehe davon aus, du meinst diesen Evans:
        www.zidisha.org/loan/nikon-...

        Der Grund ist, dass dieser sein dritter Kredit ist (da wurden ihm nur die 5% service fee abgezogen). Er war auch einer der Glücklichen, bei denen die Gebühren bei seinem ersten Kredit nur insgesamt 40$ waren. Mittlerweile muss aber ein Kreditnehmer in Kenya beim ersten Kredit $145.70 zahlen !!!
        Denn ja die Gebühren sind unterschiedlich je nachdem wo -- in welchem Land -- man/frau ist (Kenia und Ghana zahlen am meisten) und wann man/frau sich für den ersten Kredit beworben hat: einigen haben bisher gar nichts gezahlt, einige nur wenige Dollars, einige 40$, andere 70$ und jetzt wiederrum andere 140$...

        Jede Woche -- wenn nicht Tag -- gibt's eine Anpassung (nach oben, selbstverständlich). Das nenne ich mehr als "ein wenig" intransparent. Zum einen ziemlich unfair anderen Kreditnehmern gegenüber die für das Gleiche x-mal mehr zahlen müssen und zum anderen auch zum Scheitern verurteilt. Da wenn jetzt Evans seinen 126$ Kredit nicht zurück zahlt, werden seine 30$ contribution zu dem Loan fund nicht ausreichen, um seine Kreditgeber für den Verlust zu kompensieren. Weshalb muss das Geld anderswo (liess von anderen Kreditnehmern) her und deshalb -- wie von Kraut richtig schlussfolgert -- steigen die Gebühren in die Höhe und Zidisha immer mehr auf neue Kreditnehmer angewiesen ist.

        Ein Teufelskreis!!

        Weshalb bleibt m.E. nur eins: Weg von Zidisha und auf gar keinen Fall Kredite unterstützen!

        • Josua     Sep 29, 2015

          Ok, ja wenn die Gebühren wirklich so unterschiedlich sind und momentan derart in die Höhe schnellen, muss wirklich einiges im Argen sein.

          Sehr schade, habe die Plattform eigentlich noch ziemlich gerne genutzt.

          Werde mich wohl demnächst auch zurückziehen, bzw. keine neuen Funds mehr transferieren und mit dem, was ich aktuell im Portfolio habe, weitermachen, mal schauen, wie lange das gut geht.

          Gibts denn eine gute Alternative? Kenn mich da leider nicht so gut aus, kenn eigentlich nur Kiva und Zidisha...

          • Landei     Sep 29, 2015

            Ich bin jetzt bei mfi.loans: klein, vernünftig und ziemlich demokratisch. Ist lange nicht perfekt, aber die gröbsten Kinderkrankheiten sind überwunden.

            • Hans     Sep 29, 2015

              Ja, das liest sich nicht so schlecht. Auch was die Zensur angeht:
              "Free Speech. Our Community Discussion Forum is open to all (not just Platform members) and discussions are not censored. We permit any discussion as long as it is on-topic for the discussion thread and respectful, even if it is critical of us."
              Auf der anderen Seite: Ein Diskussionsforum habe ich dort nicht gefunden (www.mfi.loans) und man kann sich auch keinerlei Projekte ansehen, ohne sich vorher anzumelden ... :-(

              • Landei     Sep 29, 2015

                Es gibt ein Forum, forum.mfi.loans - und es ist wohl auch möglich, sich da ohne Account auf der Hauptseite zu registrieren.

                • Hans     Sep 29, 2015

                  @Landei
                  Thanks, war von der Hauptseite aus nicht erreichbar ... Habe mich jetzt mal angemeldet.

            • Josua     Sep 30, 2015

              Herzlichen Dank, ich schau mir die Plattform gleich mal an!

      • Laparo     Oct 1, 2015

        Hallo Kraut Funding community,

        ich war gestern mit Julia Kurnia in Kontakt und habe das Thema Zidisha Members Loan Funds angesprochen. Julia hat zwei Links zusammengestellt, die Intension und Abwicklung des Members Loan Fund verdeutlichen sollen. Wichtig für die Diskussion in der Gruppe hier ist sicherlich, dass Kreditnehmen ihre Einlage in den Members Loan Fund jederzeit zurück bekommen können, sofern sie keinen offen Kredit mehr laufen haben. Insofern ist die Einlage kein zusätzlicher Zins.

        Die Erläuterung bezüglich der Anpassungen des Members Loan Fund findet ihr hier: forum.zidisha.org/threads/m...

        Die aktuelle Einlagenhöhe je Land ist hier einsehbar.
        www.zidisha.org/faq#faq-7

        Ich hoffe, diese Informationen mache die Entwicklungen des Member Loan Funds transparenter.

        Grüße

        Andreas

        • Hans     Oct 2, 2015

          Hallo Andreas!

          Auch ich hatte Kontakt mit Julia, wenn auch der anderen Art (siehe Eintrag WAS HIER SO ALLES ZENSURIERT WIRD)... :-). Aber wie auch immer: Ich hatte die Veröffentlichung der Gebühren, die in den einzelnen Ländern zu bezahlen sind, im Lender-Forum angefragt, da sie nirgends zu finden waren. Laut damaligen FAQs schienen sie nur auf den Länderseiten auf (man müsste sich also aus Kenia einloggen um die Gebühren für Kenia zu sehen etc.).

          Rate mal: Was geschah mit meiner Anfrage?
          Richtig: Sie wurde nie approved, nur gelöscht.

          Insofern ist es ein stiller Fortschritt, dass sich diese Angaben nun in den FAQs finden. Mögen sie vielen Leuten die Augen öffnen ...

          Liebe Grüße,
          Hans

        • ueberlisten     Oct 2, 2015

          Hallo Laparo und Kraut Funding community,

          Tut mir Leid, aber deine bzw. Julia’s Antwort überzeugt mich nicht.

          "If it looks like a duck, swims like a duck, and quacks like a duck, then it probably is a duck" wie die Amerikaner sagen...

          Ein erstes Problem ist, dass wenn Borrowers einen Zidisha-Kredit wollen, sie in diesem Fund einzahlen müssen. Wie in dem Beispiel oben von Hans geschildert, um 5$ zu bekommen müssen sie neuerdings in Kenia $145.70 zahlen ($10.05 membership fee und $135.65 Zidisha Loan Fund). Dazu kommt noch die 5% service fee, d.h. weitere 7.50$. Borrowers die komplett zurückgezahlt haben – man fragt sich wie, hoffentlich müssten sie nirgendwo einen weiteren Kredit aufnehmen (wer weiß unter welchen Konditionen, denn soviel ich weiss bekommen sie auf Z. keinen zweiten bevor sie ihr ersten zurückgezahlt haben) – könnten sie natürlich ihren Deposit (135$) zurückfordern. Aber warum sollten sie das tun? Was hat der erste Kredit für ihr Geschäft gebracht? Gar nichts! Also werden die Borrowers versuchen einen zweiten Kredit zu bekommen.

          Sagen wir mal sie haben Glück und bekommen 300$ finanziert, für sie „nur“ die 5$ service fee zahlen müssen. Man/ frau könnte denken (und das will ja Zidisha von uns): super es sind nur 15$. Aber wie sieht es mit den Gesamtkosten aus? 2 Kredite =5+300=305$ Kosten: 2 mal service fee, 1 mal membership fee, 1 deposit in Loan fund =168,20$ --> d.h. die Gesamtkosten machen 56% des entliehenen Geldes aus!!!

          Sagen wir mal sie haben Pech und bekommen den zweiten Kredit nicht und fordern deshalb ihr Geld ($135.65) zurück. Da hat nicht nur der erste Kredit nichts gebracht, zudem war er immer noch unheimlich teuer (wie bereits oben von Hans angemerkt… ich verrate die Lösung der Hausaufgabe nicht) und eine Zeit und Geld Verschwendung für alle Beteiligten (Borrowers, Lenders und Zidisha). Das Gleiche kann man auch sagen, wenn sie erst nach dem zweiten Kredit „aussteigen“. Zumal wenn sie später wieder einen Kredit wollen, sie erneut einzahlen müssen.

          Da die Zidisha Loan Fund Einzahlung in einem knappen Monat von ca. 50$ auf 135$ gestiegen ist, mag ich mir nicht mal ausmalen, was von denen zu einem späteren Zeitpunkt verlangt wird! [Nebenbei bemerkt spricht diese Erhöhung eher nicht dafür, dass die Rückzahlungsquote dieser angeblichen ‚interest-free‘ Kredite besonders gut ist].

          Was mich zu dem zweiten Problem bringt, was Kreditgeber direkt betrifft. Dieses Loan Fund sollte dafür da sein, Kreditgeber für Ausfälle zu kompensieren, da die Verzinsung seitens der Lender eines Nachts abgeschafft wurde (interest-free lässt sich nun mal besser vermarkten, selbst wenn nun die Kosten für die Kreditnehmer wesentlich teuer geworden sind, aber es sind ja „fees“ nicht „interest rates“).

          Nun gut, wenn nicht-eingeladene Borrowers direkt beim ersten Kredit scheitern, ist nicht weiter problematisch, da fehlen nur 15$. Aber passiert wenn eingeladene Borrowers nicht zurückzahlen? Da fehlen schon 65$. Und wie werden höhere zweite, dritte Kredite abgedeckt? Oder Kredite in jenen Ländern die weniger zahlen müssen (wie Burkina Faso: $87.50 oder Indonesia: $101.97 und ich fange nicht mal an mit Ländern die 1$ oder weniger zahlen)? Wer soll für ihre Verluste aufkommen? Nicht andere Kreditnehmer hoffe ich, da ihre Einzahlung nur ein Deposit ist?!?

          Wird eines Tages die "Receive Advance Repayment" Funktion genau so abrupt abgeschafft wie Zidisha es mit der Lender-Verzinsung gemacht hat?

          Und eine letzte Frage, wird die service fee auch vom Kredit abgezogen oder erst abbezahlt? Ich dachte letzteres, bin aber in den letzten Tagen unsicher geworden, denn einige Posting von Kreditnehmern lassen eher ersteres vermuten…

          Last but not least, wenn die aktuelle Einzahlung in dem Loan Fund für Kreditnehmer in Kenia $135.65 beträgt, warum werden von Monika (ebenfalls in Kenia) $163.12 verlangt? Gab’s mal wieder eine Anpassung? www.zidisha.org/loan/stock-...

          • Laparo     Oct 2, 2015

            Hallo ueberlisten,

            ich habe verstanden, dass Du einerseits den Loan Funds für überteuert hältst, zum anderen aber fragst wie Kreditausfälle in Länder beglichen werden, in denen die Einlage in den Members Funds z.B. nur 1 Euro beträgt. Ist Dein Vorschlag, dass Kenia weniger und in Burkina Faso mehr als Einlage verlangt werden soll?

            Ich glaube es ist wichtig, dass Problem der Kreditausfälle in den Vordergrund der Diskussion zu rücken, weil wir dann über das wirkliche Problem sprechen. In den letzten Jahren hatte Zidisha Zinsen für Kredite gewährt. Dadurch sollten Kreditgeber einen Risikoaufschlag für ihre Invention erhalten, mit dem sie Kreditausfälle kompensieren konnten. Das System hat nicht gut funktioniert, weil bei vielen Kreditgebern, die Zinsen nicht ausgereicht haben, um Ausfälle zu kompensieren. Eine ganze Reihe von Leuten haben darauf hin Zidisha den Rücken gekehrt. Als Resultat wurde der Loan Fund eingeführt, so dass die Kreditnehmer stärker in der Haftung sind. Das führt dazu, Kreditnehmer nun Ausfälle erstattet bekommen. Das ist für Zidisha langfristig gut, weil die Zahl derer steigt, die einen Kredit vergeben. Da Zidisha eine Non-Profit Organisation ist, kann sich auch niemand am Loan Fund bereichern. Übrigens war es ein harter Schritt für Zidisha die Zinsen abzuschaffen, denn die Vermarktung mit Zinsangebot hat wesentlich besser funktioniert in der Auswirkung als das jetzige System.

            • Hans     Oct 3, 2015

              Hallo Laparo!

              Es ist wohl eine Frage der persönlichen Einstellung, wie hoch man das Problem der Kreditausfälle bewertet. Für mich beispielsweise spielt das eine untergeordnete Rolle. Denn ein Geschäft mit der Armut möchte ich ohne nicht machen. So sehe ich das Lending als "erweitertes Spenden". Eine "normale" Spende ist weg, sobald sie getätigt wurde, klar. Beim Lending besteht die Chance, dass etwas zurückkommt und erneut eingesetzt werden kann. Man kann also mit demselben Betrag mehrfach helfen. Na, und wenn er einmal weg ist, ist er es halt. Bei normalen Spenden wäre er es schon längst.

              Aber das ist eine Frage der Einstellung, wie gesagt.

              Woran sich jemand bereichern kann oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Ich erinnere daran, das zidisha keine Jahresberichte veröffentlicht (im Unterschied etwa zu kiva). Und "non profit" heißt natürlich nicht, dass nicht auch sattest verdient werden kann. Es halten sich hartnäckig Gerüchte, dass auf einer anderen Plattform Gehälter von 100.000 $ + keine Seltenheit sein sollen.

              Und es hat wohl einen Grund, dass bei uns Jahresberichte veröffentlicht werden müssen, möchte die Organisation ein Spendensiegel. Die werden auch beurteilt und können - wie etwa für die "Roten Nasen Deutschland" zur Spendenwarnungen wegen erhöhter "Verwaltungsaufwendungen" führen.

              Vielleicht ist das bei den Amis nicht erforderlich, ein Fehler wäre es aber bestimmt nicht, die Kostenstuktur offenzulegen - sofern man nichts zu verbergen hat.

              LG
              Hans

              Share

              Haryono Zaenuri and Hans like this.

  • Hans     Sep 26, 2015

    ZENSUR IN DEN FOREN?

    Hallo zur Gruppe!

    Ich bin heute mal hier beigetreten, weil die sonstigen Kommunikationsmöglichkeiten mit anderen Lendern - entgegen dem ersten Eindruck - auf Zidisha ja nicht gerade üppig sind: Die Conversations-Option im Forumsbereich ist gesperrt - und im Forum selbst geht es für mein Dafürhalten auch nicht so ganz mit rechten Dingen zu. Ich (und andere) haben den Eindruck gewonnen, dass dort nicht alle Fragen und Themen willkommen sind. Sprich: Sie werden einfach nicht approved. Man kann das auch Zensur nennen.

    Was ist an der Frage falsch?
    Ich habe dieser Tage im Lender-Forum die Frage gestellt, wie es kommt, dass von einem 100 $-Kredit nur 18 $ beim Kreditnehmer landen. Als Newbie war ich nämlich der Meinung, dass sich hier der Kreditwerber mit dieser Angabe auf seiner Projektseite geirrt haben könnte.

    Mittlerweile weiß ich aber, dass er sich nicht geirrt hat. Er sieht von den 100 $, die wir Lender an Kredit gewähren, tatsächlich nur 18 $.

    Das allein finde ich schon bedenklich genug.
    Wirklich schlimm aber ist: Die Frage wurde nie approved!

    Zuerst dachte ich an ein technisches Problem, repostete - mit dem selben Ergebnis. Keine Freischaltung. Insgesamt sind mittlerweile insgesamt 5 Postings von mir - bei denen ich mich selbstverständlich an die Forenregeln gehalten habe - nicht erschienen.

    Und ich bin nicht der einzige.

    Heute findet sich im Open Forum das Posting einer Teilnehmerin, die dasselbe Thema (18$ bekommen aber 100$ zurückzahlen müssen) aufgegriffen hatte und bei der auch zwei Postings "verschwunden" sind. Hier nachzulesen: forum.zidisha.org/threads/i....

    Wie seht Ihr das?

    Liebe Grüße,
    Hans

    • ueberlisten     Sep 27, 2015

      Hi Hans,
      die Zensur ist leider ein altes Problem. Vor etwa einem Jahr hat Zidisha entschieden, keine kritische Nachfragen zu erlauben und ja Kreditgeber sollten sich auch nicht untereinander austauschen… Sonst könnten sie auf die Idee kommen, dass es nicht alles Gold ist, was glänzt.

      Für eine freie Diskussion dazu siehe: tinyurl.com/Zcensor

      Es wundert mich, dass überhaupt eine der Nachfragen zu den echten Kosten von Zidisha zugelassen (approved) wurde.

      Ich habe mich gefreut zu sehen, dass endlich einige Kreditgeber auf den ‘echten' Kosten aufmerksam geworden sind und kritisch nachfragen!

      Sei hier erwähnt, dass die Borrowers, die 18$ bekommen und 100$ (105$ um genau zu sein) zurückzahlen müssen, sich glücklich schätzen können. Denn vor einigen Tagen wurde eine neue Änderung eingeführt und jetzt bekommen nicht-eingeladene Kreditnehmer 'offiziell' 150$ aber dafür werden $145.70 einbehalten ($10.05 membership fee und $135.65 Zidisha Loan Fund), d.h. sie bekommen weniger als 5$ -- mit dem sie 157.50$ zurückzahlen müssen.
      D.h. die unterschiedliche Zidisha Gebühren machen praktisch 100% des Kredits aus!! Für eingeladene Kreditnehmer, die 'offiziell' 200$ bekommen, machen diese Gebühren „nur“ 72% des Kredits aus…

      Das siehst du etwas versteckt unter ‚cost details‘, beispielsweise bei diesem Kreditnehmer (www.zidisha.org/loan/loan-f...). Der immerhin ehrlich genug war zu schreiben, dass er den Kredit braucht, um das Zidisha account zu zahlen --- was soll er sonst mit 5$ machen?

      Ich bin entsetzt! Und das von einer Organisation die ihre Kredite als ‚interest-free‘ vermarket und keine Gelegenheit auslässt, gegen Kiva und ihre Field Partner herzuziehen, die im Durchschnitt allerdings nur ca. 30% verlangen… Angesicht dieser neuen Entwicklungen ist man/frau sowohl als Kreditnehmer als auch Kreditgeber besser bei Kiva aufgehoben.

      • Hans     Sep 27, 2015

        Hallo ueberlisten!

        Ich kann mich Dir nur anschließen: Auch ich bin entsetzt, nein, erschüttert. Ach wie schlecht ist doch die Welt! Das klingt pathetisch ist aber das, was sich mir in Anbetracht solcher Praktiken aufdrängt.

        Da werden offenbar systematisch Kreditnehmer UND Kreditgeber abgezockt. Denn es muss ja klar sein, dass wer 157,70$ für seinen ersten 5$-Kredit bezahlen muss, wenig Lust verspüren wird, den zweiten, höheren zu bedienen. Er streift ihn als Ausgleich für die Abzocke beim ersten Kredit ein.

        Damit erübrigen sich die zahlreichen Diskussionen über die Zuverlässigkeit der Kreditnehmer. Denn die Ausfälle sind vielmehr vorprogrammiert (und für mich sogar verständlich).

        Nein, der Fisch stinkt vom Kopf!

        Statt über die schlechte Zahlungsmoral vieler Kreditnehmer zu jammern, müsst man sich die Geschäftspraktiken von zidisha ansehen und zum Beispiel fragen:

        1. Warum gibt es nirgendwo eine Seite, auf der die Kosten für Kreditnehmer gelistet sind (damit sich auch die Kreditgeber ein Bild davon machen können)?
        2. Warum ist die Darstellung auf den Projektseiten diesbezüglich in die Irre führend. Denn da steht unter "Cost of loan: 5 %". Man muss, wie "ueberlisten" schon gesagt hat, erst auf "Details" klicken, um die Wahrheit zu sehen. Die 5% sind also schlichtweg gelogen. Man stelle sich eine Bank bei uns vor, welche die Kreditkosten mit 5 % angibt, in Wahrheit aber bis zu 100 % kassiert. Da wäre die Bankenaufsicht schnell auf den Beinen.
        3. Warum gibt es keinen Annual Report aus dem man beispielsweise entnehmen kann
        (a) wie hoch die Administrationsaufwendungen von zidisha sind [es gibt non-profit Lending-Plattformen, bei denen deren Köpfe mehr als $ 100.000,- jährlich verdienen sollen...]
        (b) auf welchen Betrag der Members Loan Fund mittlerweile angestiegen ist.

        Und und und ...

        Das ist alles sehr unerfreulich und schockierend. Denn in diesem Licht erscheinen sogar die (ursprünglich von mir heftig kritisierten) 30 %+, die kiva den Kreditnehmer berechnet, ein wahres Schnäppchen.

        Und vor diesem Hintergrund wird auch verständlich, warum die Foren zensiert und die Kommunikationsmöglichkeiten zwischen den Kreditgebern so weit wie möglich eingeschränkt werden.

        Liebe Grüße,
        Hans

        Share

        Hans likes this.

  • KrautFunding     Sep 9, 2015

    Whooo...wir sind ja schon über 50 Mitglieder inzwischen, dufte! Nach langer Pause möchte ich mal wieder ein Projekt bewerben, dass meiner Meinung nach besonders förderungswürdig ist: Robert Gachie aus Kenia ist Nebenerwerbs-Imker und will das Thema in seiner Umgebung fördern. Das hat er mit den ersten Krediten schon erfolgreich getan, diesmal sucht er allerdings fast 700 Dollar, darum braucht es wohl etwas mehr Aufmerksamkeit. Wenn euch das Projekt zusagt, wäre eine schnelle Förderung gut, damit es auf den Zidisha-Startseiten schnell auf die ersten Seiten kommt. Habe seinen letzten Kredit schon mitgetragen und war sehr zufrieden mit der Performance: www.zidisha.org/loan/please...

    Danke und Grüße
    Kraut

    • Laparo     Sep 9, 2015

      Bin wohl zu spät, das Projekt ist schon voll finanziert. Schade, hätte mich gern beteiligt.


  • KrautFunding     Jul 6, 2015

    Achso, das war es jetzt schon wieder mit kritischer Mithilfe? Na dann gib mal bitte die Gruppenadministration wieder zu mir.





Loading...
Join this group